Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Konferenz

1968 Eine weltpolitische Zäsur

 

Die 1960er-Jahre standen weltweit ganz im Zeichen des Kalten Krieges und der Blockkonfrontation. Mit dem Jahr 1968 verbindet sich eine historische Zäsur der deutschen und europäischen Nachkriegsgeschichte – mit nachhaltigen Wirkungen. Die Deutsche Gesellschaft e. V. hat gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur auf der oben genannten Konferenz  das Jahr 1968 im internationalen wie gesellschaftspolitischen Kontext untersucht.

Folgende Themen standen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung:

-   die 1960er-Jahre in globaler Perspektive
-   die weltweiten Revolten von 1968
-   gesellschaftliche und europäische Perspektiven auf das Jahr 1968
-   1968 als europäischer Erinnerungsort
-   1968 in der politischen Debatte der Gegenwart
-   die Erben der „Achtundsechziger“ – Was ist geblieben?

 

2018 pb koschyk schneider IMG 83872018 pb etzemueller IMG 84182018 pb podium1 IMG 8523

 

 

 

 

 

 

2018 pb siegfried DSC048002018 pb danyel IMG 85542018 pb apelt herder IMG 8476

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsort: Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund

Zeitraum: 7. bis 8. März 2018

Veranstaltungsprogramm und Kurzbiografien der Mitwirkenden

 

 2018 pb sello kaminsky DSC048042018 pb podium2 DSC048012018 pb muentefering tuchscheerer gruenbaum IMG 8380

 

 

 

 

 

2018 pb oberreuter IMG 86552018 pb podium3 IMG 87042018 pb wagner IMG 8631

 

 

 

 

 

 

Pressenachlese:

Koschyk im Interview mit Deutschlandfunk Kultur

mdr Aktuell

1968 – ein Jahr voller Aufruhr und Bewegung

Artikel „Der Beginn einer transnationalen Öffentlichkeit“

 

Die Ergebnisse werden in einem Tagungsband veröffentlicht. Das Erscheinungsdatum wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Diese Konferenz bildete den Auftakt der siebenteiligen Diskussionsreihe „Das doppelte 1968. Hoffnung – Aufbruch – Protest“, zu der wir Sie herzlich einladen!

 

Projektleitung:
Dr. Heike Tuchscheerer
Leiterin der Abteilung Politik und Geschichte
Tel.: 030 88412 254
» E-Mail schreiben

 

Förderer & Partner:
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (BAB)
rbb-Inforadio

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
Stimmen der Opposition
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse