Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Gedenkveranstaltung 2016

Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Deportation der Russlanddeutschen

 

image preview4Am 28. August 2016 jährte sich der Erlass des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR „Über die Übersiedlung der Deutschen, die in den Wolga-Rayons wohnen” vom 28. August 1941 zum 75. Mal, der letztendlich eine massenhafte Deportation der Deutschen aus dem europäischen Teil der Sowjetunion in die Tiefen Sibiriens und nach Kasachstan oder Mittelasien einleitete. Die Folgen der Deportationen wirken bis heute nach.

Den 75. Jahrestag des folgenschweren Ereignisses begingen wir mit einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V., der Jugendorganisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V., des Museums für russlanddeutsche Kulturgeschichte Detmold e. V., der Deutschen Gesellschaft e. V. mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernahm Heinrich Zertik, erster Bundestagsabgeordneter russlanddeutscher Herkunft.

Die Veranstaltung fand ab 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Akademie Berlin der Konrad-Adenauer-Stiftung (Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin) statt. Neben den Grußworten und Reden waren musikalische Darbietungen, ein Zeitzeugengespräch und eine Kranzniederlegung auf dem Parkfriedhof Berlin-Marzahn Teil des Programms. Die Zeremonie der Kranzniederlegung fand im Beisein von Frank Henkel MdA, Senator für Inneres und Sport, und weiteren hochrangigen Gästen statt.

Der Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière, maß mit seiner Teilnahme diesem Trauertag eine besondere Bedeutung bei. Er betonte in seiner Rede die Bedeutung des Erinners für die Zukunft.

 

image previewimage preview3image preview2

 

 

 

 

 

Ort:
Akademie Berlin der Konrad-Adenauer-Stiftung
Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin

 

Programm:

11:00 Uhr Musikalischer Auftakt: Anatoli Wedel

11:05 Uhr Begrüßung Rita Schorpp, Koordinatorin für stiftungsübergreifendes Projektmanagement, Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

11:10 Uhr Rede Dr. Thomas de Maizière, MdB, Bundesminister des Innern

11:30 Uhr Rede Hartmut Koschyk, MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten

11:45 Uhr Musik: Anatoli Wedel

11:50 Uhr Grußwort Waldemar Eisenbraun, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland

12.00 Uhr Zeitzeugenbericht/Kurzfilm, mit Kommentaren von Dr. Katharina Neufeld, Leiterin des Museums für russlanddeutsche Kulturgeschichte

12:00 Uhr Gemeinsames Schlusswort Waldemar Eisenbraun, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Schirmherr Heinrich Zertik, MdB, Bundesreferent für politische Bildung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland

12:25 Uhr Musikalischer Abschluss: Anatoli Wedel

12:30 Uhr Empfang

13:45 Uhr Transfer per Bus zum Denkmal für die russlanddeutschen Opfer des Stalinismus auf dem Parkfriedhof Berlin-Marzahn

 

Ort:
Denkmal für die russlanddeutschen Opfer des Stalinismus auf dem Parkfriedhof Berlin-Marzahn
Wiesenburger Weg 10, 12681 Berlin

15:00 Uhr Kranzniederlegung mit Ansprachen und musikalischer Umrahmung

Begrüßung
Alexander Rupp, Vorsitzender der Landesgruppe Berlin-Brandenburg
der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.

Gedenkansprache
Frank Henkel, (MdA), Bürgermeister und Senator für Inneres und Sport
Stephan Richter, Bezirksstadtrat für Bürgerdienste und Facility Management, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Berichte der Zeitzeugen

Musik: Anatoli Wedel

Andacht
Reinhard Schott, Vorsitzender der Konferenz der Aussiedlerseelsorge der Evangelischen Kirche Deutschland

Kranzniederlegung

16:00 Uhr Transfer per Bus zum Reichstagsgebäude

17:00 Uhr Fototermin mit Dr. Thomas de Maizière, MdB, Bundesminister des Innern

 

Ansprechpartner:
Jan Roessel
Referent EU & Europa
Tel.: 030 88412 251
» E-Mail schreiben

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
Stimmen der Opposition
Europasaal
teaser publikationen web
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse