Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Plakatwettbewerb 2011

Argumente statt Gewalt

 

Jede Form von Extremismus – sowohl Rechts-/Linksextremismus als auch religiöser Fundamentalismus – stellt eine Bedrohung für Demokratie und Toleranz in unserem Land dar. Häufig verfolgen extremistische Gruppierungen das Ziel, die bestehende Grundordnung – nicht selten unter Gewaltanwendung – abzuschaffen. Die Deutsche Gesellschaft e. V. lud Jugendliche im Alter zwischen 12 und 20 Jahren ein, Plakatideen gegen extremistische Gewalt einzureichen. Das Motto des Wettbewerbes lautete „Argumente statt Gewalt“.

 

Preisträger/-innen:

Mary-Joe Nowara und Elisa Hager aus Luckenwalde
Nadine Albrecht aus Hamburg
Der Ethikkurs der 9. Klassen der Realschule am Schillerpark in Esslingen am Neckar

 

1. Platz:

1Platzklein3899

 

Gewaltsames Vorgehen jeder Art missachtet die durch demokratische Prozesse getroffenen Entscheidungen der Mehrheit der Gesellschaft. Dabei leiden oft vollkommen unbeteiligte Menschen unter extremistisch motivierter Gewalt und Zerstörung. Gewaltfreiheit bildet im gesellschaftlichen Zusammenleben einen zentralen Bestandteil demokratisch verfasster Staaten. Gewaltprävention stellt hierbei eine besondere Herausforderung dar. Der Wettbewerb sensibilisierte junge Menschen für Missachtung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung durch extremistische Gewalt und gab ihnen die Möglichkeit, mit einem Plakat ein Zeichen gegen jegliche Form extremistischer Gewalt zu setzen. Die Deutsche Gesellschaft e. V. warb mit dem Projekt für demokratische Möglichkeiten der Kompromissfindung und Konfliktlösung.

 

Förderer & Partner:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Initiative Demokratie Stärken

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
Stimmen der Opposition
Europasaal
teaser publikationen web
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse