Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Header Reichstag klein

 

Austauschprogramm für Nachwuchsjournalistinnen/-journalisten

#FightingFake - Deutsch-Georgischer Journalistenaustausch

Am 1. Juli 2016 unterzeichneten Georgien und die EU ein Assoziierungsabkommen, das einen Reformprozess im südkaukasischen Land beflügelte und die Annäherung zwischen beiden Partnern förderte. Gleichzeitig gibt es zahlreiche ungelöste Konflikte. Die abtrünnigen Provinzen Abchasien und Südossetien, die aktuell von Russland militärisch kontrolliert werden, bilden einen ungelösten "frozen conflict" zwischen Georgien und Russland. Die soziale Sprengkraft des schwierigen Verhältnisses wird in den aktuellen Protesten in Tbilisi gegen die russische Einflussnahme auf die georgische Politik sichtbar. Fake-News-Kampagnen destabilisieren das Land und stellen eine immense Herausforderungen für die häufig unterfinanzierte und von oligarchischen Strukturen abhängige Medienlandschaft dar. Desinformationskampagnen richteten sich zumeist gegen die EU selbst und die Auswirkungen der Europäischen Nachbarschaftspolitik auf Georgien.

Cover Final Zentriert neu neu

Die Deutsche Gesellschaft e. V. möchte in Zusammenarbeit mit ihrem georgischen Partner, der Media Development Foundation (MDF), NachwuchsjournalistInnen aus Deutschland und Georgien für das Thema Fake News sensibilisieren und im Umgang mit Desinformationskampagnen qualifizieren. Recherchereisen nach Berlin und Tbilisi geben NachwuchsjournalistInnen beider Länder die Möglichkeit, sich mit dem Thema Fake News im Kontext der Europäischen Nachbarschaftspolitik zu beschäftigen. Workshops, Fachgespräche mit politischen Entscheidungsträgern, Medien-NGOs und weiteren Schlüsselakteuren sowie Formate des kollegialen Austauschs bilden die Grundlage beider Recherchereisen. Gleichzeitig bieten sie die Möglichkeit, eigene themenbezogene Recherchen im Partnerland durchzuführen und die Ergebnisse im Anschluss u.a. auf der von der der MDF betriebenen online-Plattform Myth Detector zu veröffentlichen. Dadurch tragen wir zur Erhöhung der Sichtbarkeit der Themen bei.

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland" durch das Auswärtige Amt gefördert.

NachwuchsjournalistInnen aus Deutschland können sich um die Recherchereise nach Tbilisi/Georgien bewerben, die vom 01.-08. November 2019, stattfindet. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Ausschreibung und alle Hinweise zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier. Bewerbungsschluss ist der 1. September 2019.

 

 

 

Ansprechpartner:
Sebastian Rösner
Leiter des Bereichs EU & Europa
Tel.: 030 88412 202
» E-Mail schreiben

 

Partner:

 Logo Media Development Foundation

 

 

 

Förderer:

2000px Auswrtiges Amt Logosvg

 

 

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
02a einheitsdenkmal
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies von dieser Seite akzeptieren