Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Gesprächsreihe 2019

Schlossgespräche Königs Wusterhausen: mit Henry Hübchen

Am 11. April 2019 luden die Stadt Königs Wusterhausen und die Deutsche Gesellschaft e. V. zum „Schlossgespräch Königs Wusterhausen“ mit Henry Hübchen ein. Das Gespräch führte die Moderatorin Angela Elis. In der Gesprächsreihe sprechen prominente Gäste über ihr Leben, ihre Arbeit und Aktuelles.

Gesprächsreihe 2019

Schlossgespräche Königs Wusterhausen: mit Hannelore Hoger

Am 14. November 2019 laden die Stadt Königs Wusterhausen und die Deutsche Gesellschaft e. V. zum „Schlossgespräch Königs Wusterhausen“ mit Hannelore Hoger ein. Das Gespräch führt der Moderator Korbian Frenzel. In der Gesprächsreihe sprechen prominente Gäste über ihr Leben, ihre Arbeit und Aktuelles.
Beitragsbild: © Carmen Lechtbrink

Diskussionsveranstaltung 2019

Palach: 1969 - 1989 - 2019

Anlässlich des 50. Jahrestags der Selbstverbrennung von Jan Palach auf dem Wenzelsplatz in Prag veranstaltet das Tschechische Zentrum Berlin in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin und der Deutschen Gesellschaft e. V. eine Diskussionsveranstaltung mit anschließender Filmvorführung am 23. Januar 2019.

Siebenteilige Diskussionsreihe 2019

REVOLUTION! 1989 Aufbruch ins Offene

Die Reihe legte den Schwerpunkt auf die Untersuchung der Entwicklungen seit 1989 und ihrer Folgen in der DDR und Ostmitteleuropa. Ziel war es, die historischen Prozesse in vergleichender Perspektive zu beleuchten und einer Bewertung zu unterziehen.

Podiumsdiskussion 2018

Den Opfern verpflichtet. Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart

Angesichts der Häufung antisemitischer Vorfälle in der letzten Zeit mahnt der 80. Jahrestag der Reichspogromnacht von 1938 zur Erinnerung an die Opfer der NS-Diktatur – und zum Einsatz für demokratische Grundwerte, Toleranz und Zivilcourage. Deswegen gilt es, sowohl über historischen und gegenwärtigen Antisemitismus als auch über die Verantwortung von Politik und Gesellschaft zu sprechen.     

Podiumsdiskussion 2018

Am Anfang war das Wort

Wie werden Migrantinnen und Migranten in den Medien dargestellt? Inwiefern verbreiten Medien Stereotype über Menschen mit Migrationsgeschichte und inwiefern mangelt es an einer Darstellung gesellschaftlicher Vielfalt? Um diese und andere Fragen ging es in der Podiumsdiskussion am 16. Mai 2018 um 18:30 Uhr in Forst (Lausitz).

Siebenteilige Diskussionsreihe 2018

Das doppelte 1968. Hoffnung Aufbruch Protest

Die Veranstaltungsreihe untersuchte das Jahr 1968 in Alltag, Kultur und Gesellschaft. Ziel war es, dem vielschichtigen gesellschaftlichen Wandel in Ost und West, der durch die „Achtundsechziger“ geprägt wurde, auf die Spur zu kommen.

Podiumsdiskussion 2018

Alles gesagt? Die DDR in der akademischen Lehre

Die Ansicht, die DDR sei „ausgeforscht und überforscht“, fordert regelmäßig zu Gegendarstellungen heraus. Weniger bekannt ist hingegen, wie stark die DDR-Geschichte in der akademischen Lehre vertreten ist. Die Deutsche Gesellschaft e. V. hat diese und weitere Fragen auf einer Diskussionsveranstaltung am 7. Februar 2018 in Berlin aufgegriffen.

Diskussion 2018

Bürgerdialoge in Brandenburg

Im Jahr 2018 organisierte die Deutsche Gesellschaft e. V. insgesamt acht Bürgerdialoge in brandenburgischen Städten im Auftrag der Europäischen Kommission und des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg.

Veranstaltungsreihe mit prominenten Gästen 2017

Schlossgespräche Königs Wusterhausen

Schlossgespräche mit Ronald Zehrfeld am 6. April 2017 in Königs Wusterhausen

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
02a einheitsdenkmal
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse