Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Regionalforen 2021 mit Livestream

Jüdische Vielfalt in Deutschland

Das Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ bietet einen aktuellen Anlass, die Vielfalt jüdischen Lebens zwischen Religion, Kultur und Alltag angemessen zu würdigen. Daher leisten die vier Regionalforen einen Beitrag dazu, im Rahmen von Podiumsgesprächen mit Expert*innen aus Wissenschaft, Kultur und Politik, das öffentliche Bewusstsein für die historische und gesellschaftliche Relevanz jüdischen Lebens in Deutschland zu stärken.

 

Die Deutsche Gesellschaft e. V. lädt Sie herzlich zur Teilnahme ein! Über Ihr Interesse freuen wir uns. Diskutieren Sie mit! Der Eintritt ist frei.

 

Das Projekt richtet sich an Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, Multiplikator*innen, Studierende, Lehrkräfte sowie interessierte Bürger*innen. Expert*innen aus Wissenschaft, Politik, Kultur, Religion sowie Jugend- und Bildungsarbeit sprechen gemeinsam mit dem Publikum u. a. über folgende Fragen:

• Wie steht es im Jubiläumsjahr um jüdisches Leben in Deutschland?
• Wie gestalten sich jüdisches Leben, jüdische Kultur und Religion in den jeweiligen Regionen?
• Welche Handlungsansätze verfolgen regionalen Initiativen zur Stärkung jüdischen Lebens?

 

Die Veranstaltungen werden auch im Livestream übertragen.

Weitere Informationen (u. a. auch zu aktuellen Infektionsschutzbestimmungen) finden sie demnächst hier und auf der Projektwebseite.

 

Veranstaltungsinformationen:

 

va hamburg

Regionalforum Frankfurt
8. Juli 2021
Ignatz Bubis-Gemeindezentrum

Anmeldung bis zum 02.07.21 erbeten.

Das Programm finden Sie hier.

 

Zu den Mitwirkenden zählten u. a.: Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt e. V., PD Dr. Tobias Freimüller, Stellv. Direktor des Fritz Bauer Instituts, Prof. Dr. Salomon Korn, Vorstandsvorsitzender der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, Cornelia Maimon-Levi, Projektmanagerin Öffentlichkeitsarbeit Claims Conference, Gemeinderätin der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, Alon Meyer, Präsident von MAKKABI Deutschland e. V., Esther Schapira, Journalistin, Sara Soussan, Kuratorin Jüdische Gegenwartskulturen, Jüdisches Museum Frankfurt, Ricarda Theiss, Beraterin bei OFEK e. V. sowie Projektmanagerin bei der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V., Prof. Dr. Mirjam Wenzel, Direktorin des Jüdischen Museums Frankfurt.

 

 

va heidelberg

Regionalforum München

14. Juli 2021

Altes Rathaus der Landeshauptstadt München

Das Programm finden Sie demnächst hier.

 

Zu den Mitwirkenden zählten u. a.: Jutta Fleckenstein, Stellvertretende Direktorin des Jüdischen Museums München, Lena Gorelik, Autorin, Gerhard Haase-Hindenberg, Publizist und Autor, Eva Haller, Präsidentin der Europäischen Janusz Korczak Akademie e. V., Dr. Miriam Heigl, Leitung Fachstelle für Demokratie, Landeshauptstadt München, Robert Hunke, Journalist, Vivian Kanner, Sängerin, Dr. h. c. Charlotte Knobloch, Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Michael Movchin, Vorsitzender des Verbandes Jüdischer Studenten in Bayern e. V., Robert Rajber, Präsident von Maccabi München e. V., Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, Dr. Annette Seidel-Arpacı, Leiterin RIAS Bayern, Maxim Shagaev, Akkordeon,  Micky Wenngatz, Vorsitzende des Vereins München ist bunt! e. V.

 

 

Logo Erfurt

Regionalforum Berlin

19. August 2021

Neue Synagoge Berlin

Das Programm finden Sie demnächst hier.

 

Zu den Mitwirkenden zählten u. a.: Jasmin Andriani, Rabbinerin, Ben Salomo, Rapper, Hetty Berg, Direktorin des Jüdischen Museums Berlin, Vivian Kanner, Sängerin,  Arkadij Khaet, Regisseur, Sigmount A. Königsberg, Antisemitismusbeauftragter der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Anna Staroselski, Vorsitzende der Jüdischen Studierendenunion Deutschland, Katharina Schmidt-Hirschfelder, Journalistin, Maxim Shagaev, Akkordeon, Levi Israel Ufferfilge, Leiter der Masorti Grundschule Berlin, Du’a Zeitun, Islamwissenschaftlerin, Inga Rina Ziman.

.

 

 

Regionalforum Dresden

16. November 2021

Rathaus Dresden

Das Programm finden Sie demnächst hier.

 

Zu den Mitwirkenden zählen u. a.: Dr. Thomas Feist, Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für das jüdische Leben, Korbinian Frenzel, Redaktionsleiter Primetime, Deutschlandfunk Kultur, Dr. Nora Goldenbogen, Vorsitzendedes Landesverbandes Sachsen der Jüdischen Gemeinden, Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Michael Hurshell, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Dresden, Küf Kaufmann, Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig, Dr. Ruth Röcher, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Chemnitz.

 

Projektleitung, Informationen und Anmeldung:
Dr. Rüdiger Traxler
Referent Kultur & Gesellschaft
Tel.: 030 8841 2201
» E-Mail schreiben

 

Geplante Förderung durch:
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Partner:
Jüdische Allgemeine
Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern
Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main
Jüdische Gemeinde zu Berlin
Landeshauptstadt München
MAKKABI Deutschland e. V.
Zentralrat der Juden in Deutschland
Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V.

 
 
 

Direktlinks

Internationale Studienreisen

Über Geschichte Stolpern

Europassaal

Publikationen

Freundeskreis der Schlösser und Gärten

Projekt „Mein, dein, unser Deutschland“

Projekt „Antisemitismus in Deutschland“

Essaywettbewerb

Projekt „Debüt-Konzerte im ländlichen Raum“

Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse