Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Workshops (Zukunftswerkstatt) 2023 Schleswig-Holstein

„Alles Verkehr(t)?“ - Zukunftswerkstatt zur Mobilität der Zukunft

Projekt EKSH 2023 Alles Verkehrt

Der fortschreitende Klimawandel erhöht den Handlungsdruck, die CO2-Emissionen in allen Sektoren deutlich zu senken. Auch der Verkehrssektor muss seinen Beitrag leisten. 
Schülerinnen und Schüler sind Multiplikatoren für neue Mobilitätskonzepte und –praktiken. Veränderte Verhaltens- und Mobilitätsmuster können einen großen Beitrag zur Transformation im Bereich Mobilität leisten.
Das Projekt „Alles Verkehr(t)? Zukunftswerkstatt zur Mobilität der Zukunft“ richtet sich genau an diese Zielgruppe. Das Format bietet einen didaktischen Raum, in dem sich Jugendliche ihrer gestalterischen Chancen im Bereich Mobilität bewusst werden.
Mit der Methode der Zukunftswerkstatt werden die Jugendlichen in Expertenforen zum einen informiert, zum anderen bringen sie sich aktiv mit ihren Perspektiven ein und entwickeln gemeinsam Lösungen für die Antriebsart(en) und den Mobilitätsmix der Zukunft.
Bei der Methode handelt es sich um ein offenes Diskussionsformat mit Werkstattcharakter, bei dem neue Ideen und Perspektiven entwickelt werden.

Die Zukunftswerkstatt besteht aus drei Phasen: 1. Kritikphase, 2. Utopiephase, 3. Realisierungsphase.

Unter Anleitung von Expertinnen und Experten der Deutschen Gesellschaft e. V. und externer (Fach-)Referentinnen und Referenten wird die teilnehmende Klasse in zwei kleinere Lerngruppen (max. 13 Schülerinnen und Schüler) eingeteilt, die sich mit einem der folgenden Themen auseinandersetzen:

  1. Individualmobilität und Klimaschutz: Es werden Antriebsarten im Hinblick auf Fragen ihrer Klimabilanz, Wirtschaftlichkeit oder sozialen Barrieren sowie politische Instrumente der Steuerung der Individualmobilität diskutiert.
  1. ÖPNV und die intelligente Vernetzung von Mobilität: Es stehen neben Klima- und Ressourcenbilanzen Fragen der Wirtschaftlichkeit, der Anreize sowie intelligenter Vernetzung unterschiedlicher Möglichkeiten zur Diskussion.

Im Anschluss an die Arbeit in den Expertengruppen kommen die beiden Fachgruppen als Gesamtgruppe zusammen und stellen in moderierten Gesprächen ihre Ergebnisse vor.

Bei einer Abschlussveranstaltung in Kiel im Dezember werden 7-10 Schülerinnen und Schüler je teilnehmender Schule mit „realen“ Stakeholdern der Mobilitätswende diskutieren.

 

Projektlaufzeit: 01.01.2023 - 31.12.2023

 

Start der Workshops: 01.05.2023

Ab Klasse 10. Alle Schulformen. Dauer: Ca. 5 Stunden. Schleswig-Holstein.

 

Abschlussveranstaltung: 15. Dezember 2023

Ort: Kiel, Veranstaltungszentrum. 

Programm folgt.

 

Projektleitung und Anmeldung

Stefan Kunterding
Referent Abt. EU & Europa
Tel.Nr.: +49 (0)30 88412 163
E-Mail

 

Förderer:

Logo MWAE

 
 
 

Direktlinks

Internationale Studienreisen

Über Geschichte Stolpern

Europassaal

Publikationen

Freundeskreis der Schlösser und Gärten

Projekt „Mein, dein, unser Deutschland“

Projekt „Antisemitismus in Deutschland“

Essaywettbewerb

Projekt „Debüt-Konzerte im ländlichen Raum“

Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse