Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Wettbewerbspreis 2011

 

Beim bundesweiten Wettbewerb „Augen auf: Demokratie stärken – (Links-)Extremismus verhindern“, von der Zeitbild Stiftung initiiert, wurde die Deutsche Gesellschaft e. V. am 2. Dezember 2011 für ihre beiden im Rahmen des Bundesprogramms „Initiative Demokratie stärken“ geförderten Projekte „Präventionsworkshop gegen (Links-)Extremismus“ sowie den Plakatwettbewerb „Argumente statt Gewalt!“ ausgezeichnet. Die Übergabe der Urkunde erfolgte durch Staatssekretär Lutz Stroppe, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Nikolas Woischnik, Zeitbild Stiftung.

 

© Andreas Franke: panabild.de

© Andreas Franke: panabild.de

Förderpreis Praktisches Lernen und Schule 2011

 

Beim Wettbewerb zum Förderpreis Praktisches Lernen und Schule 2011 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Carl-Zeiss-Oberschule aus Berlin-Lichtenrade mit dem von der Deutschen Gesellschaft e. V. geleiteten Projekt „Spurensuche – Vergessene Gräber auf dem jüdischen Friedhof Weißensee“ den zweiten Platz. Die Übergabe erfolgte am 31. August 2011 im Roten Rathaus Berlin durch Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Nationalpreis 2008

 

Die Deutsche Gesellschaft e. V. wurde am 17. Juni 2008 mit dem Nationalpreis ausgezeichnet. Die Nationalstiftung würdigte damit das jahrelange Engagement der Deutschen Gesellschaft e. V. für die Errichtung eines Freiheits- und Einheitsdenkmals, das an die friedliche Revolution und die deutsche Wiedervereinigung erinnern soll.

Aus den Reden

Richard Schröder: „Kein Mensch und auch kein Volk kann allein aus der Erinnerung an sein Versagen Orientierung und Ermunterung gewinnen. Lasst uns doch bitte dies schlicht hinnehmen und wahrnehmen: Nachdem die Deutschen im 20. Jahrhundert die schwärzesten Kapitel ihrer Geschichte verschuldet hatten, hat das letzte Jahrzehnt ihnen ein unerwartetes Geschenk beschert: Einheit in Freiheit und im Einvernehmen mit seinen Nachbarn. Das ist ein Denkmal wert.“

Alfred Grosser: „Vier Männer und eine Gesellschaft, die sich im Januar 1990, noch vor der vollendeten Wiedervereinigung, gründete, werden geehrt für etwas, was doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, denn sie haben sich dafür eingesetzt, dass in der deutschen Hauptstadt die Erinnerung an Einheit und Freiheit, an die Verbindung, an die Verquickung von Freiheit und Einheit erinnert wird. Wieso bedurfte es da fast ein Jahrzehnt der Beharrlichkeit, um zu erreichen, dass die Volksvertretung der Verwirklichung ihres Anliegens zustimmt und dass sie heute von der Nationalstiftung preisgekrönt werden?“

Jürgen Engert: „Ein Denkmal kann unser Vorstellungsvermögen aufrufen, so dass uns Menschen und ihr Tun und ihr Lassen ganz nah auf den Leib rücken, hautnah in ihrer Ähnlichkeit. Und sie unsere Emotionen auslösen. Ein solches Zwiegespräch mit einem Denkmal kann das Empfinden für Verantwortung schärfen. Verantwortung, die mehr bedeutet als bloßes Antwortgeben auf Fragen. Denn: Verantwortung, das ist sich entscheiden. Die Nation ist gemeinsames Erinnern.“

Förderpreis der Deutschen Nationalstiftung 2008

 

Der Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e. V. erhielt am 17. Juni 2008 den Förderpreis der Deutschen Nationalstiftung. Damit wurde die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins um den Erhalt der Schlossbaukunst gewürdigt.

Förderpreis der Deutschen Nationalstiftung für den Freundeskreis

Brandenburgischer Denkmalpreis 2003

 

Der Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e. V. erhielt am 11. September 2003 in Potsdam den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis für seinen unermüdlichen Eisatz zur Rettung brandenburgischer Schlösser und Adelssitze.

Brandenburgischer Denkmalpreis für den Freundeskreis

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web
 
Europasaal
 
teaser publikationen web
 
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei Youtube