Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Festveranstaltung mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

 

Am 13. Januar 2015 fand im Atrium der Deutschen Bank (Unter den Linden 13-15, 10117 Berlin) unsere Festveranstaltung „25 Jahre Deutsche Gesellschaft e. V.“ statt. Nach einer Begrüßung durch Dr. Tessen von Heydebreck, Vorstand Kuratorium Deutsche Bank Stiftung, und Dr. h. c. Lothar de Maizière, Ministerpräsident a. D., Vorstand Deutsche Gesellschaft e. V., hielt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Festrede. Das Schlusswort sprach Franz Müntefering, Bundesminister a. D., Vorstand Deutsche Gesellschaft e. V.

 

25jdg angela merkel25jdg gruppenbild25jdg gruppenbild2

 

 

 

 

 

In ihrer Festrede würdigte Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Deutsche Gesellschaft e. V. als „starkes Bindeglied zwischen Ost und West“. Seit ihrer Gründung am 13. Januar 1990 verfolge sie das Ziel, „Mauern in den Köpfen abzubauen oder erst gar keine entstehen zu lassen“, ein Ziel, das an Aktualität nichts eingebüßt habe: „Wir müssen uns entschieden gegen alles wenden, was Vorurteile gegen andere, die ausländische Wurzeln haben, gegen diejenigen, die zu den Schwächsten der Gesellschaft gehören, was solche Vorurteile schürt.“ Es gelte „die grundlegenden Werte unserer Verfassung“ zu verteidigen und „gegen Intoleranz, gegen Gewalt vorzugehen“.

 

25jdg festaktDie Bundeskanzlerin würdigte zudem die vielfältigen Projekte der Deutschen Gesellschaft e. V., die sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Extremismus richten: „Bevölkerungsgruppen wegen ihres Glaubens oder ihrer Herkunft auszugrenzen, das ist unseres freiheitlichen Staates nicht würdig.“ Die Deutsche Gesellschaft e. V. wird mit ihren vielfältigen Projekten – in Foren, Diskussionsrunden, Seminaren, Konferenzen, auf Studienreisen oder bei Austauschprogrammen – auch in Zukunft den europäischen Einigungsprozesses befördern und vorantreiben.

 

externer Link Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

 

25jdg erstereiheVorstandsvorsitzender Dr. Lothar de Maizière, Ministerpräsident a. D., betonte in seinem Grußwort, dass nicht nur die Deutsche Einheit „eine Erfolgs- und Glücksgeschichte“ ist, sondern auch die Geschichte des Vereins selbst: „Gegründet acht Wochen nach dem Mauerfall und acht Wochen vor der ersten freien Volkskammerwahl. Die Zeitspanne macht schon die Dramatik deutlich. 25 Jahre später können wir stolz auf das sein, was wir in Deutschland und in Europa geleistet haben. Auch Sie, liebe Frau Bundeskanzlerin, und Sie, lieber Herr Thierse, hatten daran als ehemalige Vorsitzende einen ganz persönlichen Anteil. Dank gilt aber auch den Bundesregierungen und den zahlreichen Verbänden und Stiftungen.“

Vorstandsvorsitzender Franz Müntefering, Bundesminister a. D., hob das „europäische Miteinander“ hervor, für das der Verein „seit 25 Jahren wirbt“: „Die Deutsche Gesellschaft wird auch hier die gesellschaftspolitische Debatte nicht scheuen. Auch nicht die Frage, die bereits Titel eines studentischen Ideenwettbewerbs der Deutschen Gesellschaft ist: „Was hält die Gesellschaft zusammen?“

 

Weitere Infos im Beitrag von tv.berlin:

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web
 
Europasaal
 
teaser publikationen web
 
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei Youtube