Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Informationsstand und Projektvorstellungen

Neue Heimat, alte Grenzen? Gesellschaft und Transformation in Deutschland seit 1990

 

Die Deutsche Gesellschaft e. V. hat vom 23. bis 25. Januar 2020 an der 13. Geschichtsmesse der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Suhl teilgenommen. Unter dem Titel „Neue Heimat, alte Grenzen? Gesellschaft und Transformation in Deutschland seit 1990“ stand anlässlich des 30. Jahrestages der Deutschen Einheit die Betrachtung des gesellschaftlichen Wandels seit 1990 im Vordergrund. Welche Folgen hatte die Transformation in Ostdeutschland? Wie weit ist die deutsche Vereinigung fortgeschritten, wo stößt sie an alte und neue Grenzen? Welche Rollen spielen die geteilte Geschichte und die unterschiedlichen Erfahrungswelten für die Identität der Menschen? Mit welchen aktuellen Herausforderungen müssen sich angesichts dessen Politik, Gesellschaft und Bildungswesen auseinandersetzen? Dies waren nur einige der Fragen, die auf der Geschichtsmesse diskutiert wurden.

DSC03859DSC03865DSC03868

 

 

 

 

 

 

DSC03867DSC03874DSC03856

 

 

 

 

 

 


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft e. V. informierten im Rahmen der Geschichtsmesse an einem Stand ausführlich über ihre Arbeit und stellten aktuelle Projekte vor.

 

Ansprechpartnerin:
Dr. Heike Tuchscheerer
Leiterin der Abteilung Politik und Geschichte
Tel.: 030 88412 254
» E-Mail schreiben

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
02a einheitsdenkmal
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse