Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Regionalforen

Antisemitismus in Deutschland

Nachdem in den Vorjahren extremistische Erscheinungsformen von Antisemitismus sowie Judenfeindschaft in Sprache und Internet Schwerpunktthemen der Regionalforen waren, richten die Veranstaltungen in diesem Jahr den Blick auf jüdisches Leben und jüdische Kultur in Deutschland. Anlass ist die erste urkundliche Erwähnung jüdischen Lebens auf dem Gebiet des späteren Deutschlands vor nahezu 1700 Jahren. Antisemitische Erscheinungsformen werden auch in diesem Zusammenhang Erwähnung finden, schlagen sich diese doch im Leben vieler Jüdinnen und Juden nieder, dessen Würdigung sich die Regionalforen widmen.

Um dem wachsenden und überregionalen Interesse an den Regionalforen gerecht zu werden, veranstaltet die Deutsche Gesellschaft e. V., gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, dieses Jahr vier Regionalforen. Im Mittelpunkt stehen dabei drei zentrale Fragen:

  • Wie steht es um jüdisches Leben, jüdische Kultur und Religion gegenwärtig in Deutschland?
  • Welche Rolle kommen Medien oder kulturellen Einrichtungen bei der Vermittlung jüdischen Lebens und jüdischer Kultur zu?
  • Welche Angriffspunkte glauben Antisemitinnen und Antisemiten heutzutage in jüdischem Leben zu erkennen und welche Ansätze haben sich bewährt, gegen diese Form der Feindseligkeit und des Hasses vorzugehen?

 

Informationen zu den Terminen, Veranstaltungsorten und Programmen finden Sie in Kürze hier.

 

Projektleitung, Informationen und Anmeldung:
Dr. Rüdiger Traxler
Referent Kultur & Gesellschaft
Tel.: 030 88412 201
» E-Mail schreiben

 

Förderer & Partner:
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
02a einheitsdenkmal
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse