Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Deutsche Siedlungsgeschichte, Literatur und Kultur in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

 

gruppenfoto mit ingeborg szllsi und daniel schulzDie Online-Publikation präsentiert die Ergebnisse der Sommerakademie 2016 in Berlin.

 

Anar Abasov

Bürger ohne Heimat – Heimat ohne Bürger? Geschichte der Deutschen in Aserbaidschan

Anar Abasow, geb. 1985 in Baku/Aserbaidschan, Studium der Geschichte, Politik, Verwaltung, Universität Potsdam, Deutschland.

 

Magdalena Bąk
Sprachbarriere und Identitätskrise in den Romanen von Joseph Roth und Józef Wittlin

Magdalena Bak, geb. 1994 in Krakau/Polen, Studium der Germanistik, Jagiellonen Universität Krakau, Polen.

 

Aurelia Brecht
Zwischen „Ausharren“ und „Aufgeben“ Perspektiven auf die Auswanderung der Siebenbürger Sachsen ab 1967

Aurelia Brecht, geb. 1987 in Frankfurt am Main/Deutschland, Studium der Romanistik und Geschichtswissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland.

 

Denisa Cosma
Deportation in die Bărăgan-Steppe

Denisa Cosma, geb. 1996 in Arad/Rumänien, Studium der Germanistik und Anglistik, West-Universität Temeswar, Rumänien.

 

Margret Dick
Grenzen-Losigkeit

Margret Dick, geb. 1989 in Georgijeweka-Dschambul/Kasachstan, Studium des Masterprogramms „Soziale Arbeit in Internationaler Perspektive“, Katholische Hochschule in Köln, Deutschland.

 

Patrícia Lajčáková
Karpatendeutsch im Hauerland

Patrícia Lajčáková, geb. 1993 in Poprad/Slowakei, Studium der Deutschen Sprache und Literatur sowie der Geschichte, Matej-Bel-Universität in Banská Bystrica, Slowakei.

 

Marija Lakičević
Die Donauschwaben – Von den Kolonisten bis zu den Flüchtlingen

Marija Lakičević, geb. 1995 in Podgorica/Montenegro, Studium der Deutschen Sprache und Literatur, Staatsuniversität in Nikšć, Montenegro.

 

Valeriya Lebed
Die Einblicke in die deutsch-russische Seele von der Schriftstellerin Nora Pfeffer

Valeriya Lebed, geb. 1994 in Rostow/Russland, Studium der Germanistik, Literaturwissenschaft und Pädagogik, Institut für Philologie, Journalistik und Interkulturelle Kommunikation, Russland.

 

Jan Mareš
Von Versöhnungen und Burschenschaften

Jan Mareš, geb. 1990 in Usti nad Labem/Tschechien, Studium der Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas Europa-Universität Viadrina, Deutschland.

 

Šárka Navrátilová
Spaziergang durch die Geschichte der deutsch-tschechischen Beziehungen in der Stadt Brünn/Brno

Šárka Navrátilová, geb. 1992 in Vyškov/Slowakei, Deutsche und Österreichische Studien, Karls-Universität in Prag, seit Oktober 2016 Studentin des Doktorandin am Lehrstuhl für Deutsche und Österreichische Studien, Studiengang: Moderne Geschichte der Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Karls-Universität Prag, Tschechien.

 

Philip Padbiarozkin

Kontakte zwischen den russischen Fürsten und deutschen Rittersbrüdern im mittelalterlichen Livland
Ein Blick auf die Geschichte von vier Personen aus 13. Jahrhundert

Philip Padbiarozkin, geb. 1991 in Minsk/Belarus, Studiumd der Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften Belarussischen Staatlichen Universität (BSU), Belarus

 

Moritz Rudolph
Wie man über den Osten schreiben soll. Joseph Roths Städtebilder des Ostens

Moritz Rudolph, geb. 1989 in Gotha/Deutschland, Studium der Philosophie, Universität Tübingen, seit Oktober 2016 Doktorand am Lehrstuhl für politische Theorie und Ideengeschichte im Fachbereich Politikwissenschaft an der Universität Leipzig, Deutschland.

 

Kitti Szabó
Vermittlung der deutschen Kultur in Ungarn damals und heute – eine historische Übersicht

Kitti Szabó, geb. 1990 in Debrecen/Ungarn, Studium der Kommunikation- und Medienwissenschaft, Universität Debrecen, Ungarn.

 

Muriel Wagner
Die deutsche Literaturszene Hermannstadts

Muriel Wagner, geb. 1991 in Seeheim-Jugenheim/Deutschland, Studium der Kulturdiplomatie – Mitteleuropäische Studien, Andrássy Universität Budapest, Ungarn.

 

Daria Zotova
„Bin ich überhaupt noch in meinem Haus?“
Die Vertreibung der Deutschen aus Ostpreußen

Daria Zotova, geb. 1995 in Kaliningrad/Russland, Studium der Linguistik und Interkulturellen Kommunikation, Immanuel Kant Universität in Kaliningrad, Russland

 

Ausführliche Infos zur Sommerakademie 2016 hier.

 

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
Stimmen der Opposition
Europasaal
teaser publikationen web
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei Youtube